Character Vault
Any Concept / Any System
Compendium
Your System Come To Life
Roll20 for Android
Streamlined for your Tablet
Roll20 for iPad
Streamlined for your Tablet

Personal tools

DSA5 Character Sheet ger

From Roll20 Wiki

Jump to: navigation, search

This page is a documentation for the Character Sheet called Das Schwarze Auge 5. As most players of this game are German it will be written in German. The Character Sheet is currently at Version 1.2.7 and will receive mostly only smaller bugfixes.

Contents

Erste Schritte

  • Dieser Sheet hat beim ersten Starten noch keine Werte eingetragen, sie entstehen erst dadurch, das Du mit dem Sheet interagierst. Das gilt auch für die Grundeigenschaften, wo ja schon überall eine 8 steht. Du musst diesen Wert mindestens einmal verändern, damit er gesetzt wird.
  • Wichtig: Daher ist auch der Wert Lebensenergie Aktuell auf 0 was am Anfang natürlich falsch ist. Setze den Wert einfach auf den richtigen Wert sobald der Charakter eingetragen ist, da ansonsten immer der Zustand Bewegungsunfähig verrechnet wird.
  • Dieser Sheet und die neuere TSA Version sind nicht kompatibel! Wenn Du den TSA Bogen ausprobieren willst, mußt Du ein neues Spiel erstellen und den Charakter neu eintragen.

Hinweise zum Ausfüllen

  • Es gibt 9 Hauptreiter und alle außer Status und Notizen haben weitere Unterreiter.
  • Die Sonderfertigkeiten sind aufgeteilt in Allgemein, Kampf, Magie und Götterwirken und finden sich im jeweiligen Reiter.
  • Das Auswählen einer Zaubertradition aktiviert einen dazu passenden Unterreiter.
  • Bei Zaubern, Ritualen, Liturgien und einigen anderen befindet sich unten links ein etwas versteckter Button namens Aktivierung[anzeigen].
  • Bei Zaubern kann man zusätzlich eigene Zauber erstellen und hinzufügen
  • Im Unterreiter Gaben bei Talenten kann man zusätzliche Talente/talentähnliche Dinge eintragen.
  • alles andere (eigene/neue/nicht implementierte Sonderfertigkeiten, Vorteile etc) muß man sich irgendwie anders notieren. Falls man oft darauf würfelt bzw. es einen häufigen Würfelwurf stark verändert macht es eventuell Sinn ein Makro dafür zu schreiben.
  • SL: Im Reiter Konfiguration gibt es die Option Gegnersheet. Sie verändert die Ansicht unter Allgemein->Grundwerte und deaktiviert die automatischen Berechnungen für Schmerz, LE, AE und KE

Würfeln mit dem Sheet

Alle Zustände, die im Reiter Status markiert sind fließen automatisch in die Berechnung ein.

SL: gilt nicht für Schmerz wenn Gegnersheet ausgewählt ist

Talente

Durch Klicken auf ein Würfelsymbol t wird der entsprechende Wurf ausgeführt. Bei den Talenten sind hinter jedem Talent 3 Würfelsymbole, wobei der ohne Markierung für einen normalen Wurf, der mit FS für einen Wurf mit Fertigkeitsspezialisierung (dem Talentwert werden 2 Punkte hinzuaddiert) und der mit R steht für eine Routineprobe, die nicht gewürfelt sondern berechnet wird.
Im oberen Bereich des Sheets gibt es zwei einstellbare Optionen:
  • Ausgabe: Definiert an wen das Ergebnis eines Wurfes geschickt wird. Nutze den Button SL um geheime Würfe auszuführen.
  • Modifikator: JA bedeutet das bei jedem Wurf ein Popup-Fenster erscheint, in dem man die Schwierigkeit des Wurfes einstellen kann. NEIN bedeutet es wird immer gegen 0 gewürfelt und kein Popup erscheint. Zustände und ihre Abzüge werden in beiden Fällen berücksichtigt.
Die Boxen mit den Eigenschaften, auf die das jeweilige Talent gewürfelt wird, sind anklickbar und können verändert werden. Das deckt nicht nur die entsprechende Optionalregel ab, sondern gibt dem SL auch ein kleines Tool an die Hand, um einen nicht vollständig generierten NSC schnell irgendetwas würfeln zu lassen.

Interpretation der Würfelausgabe

Aufgrund interner Restriktion ist roll20 schlecht geeignet das DSA Trademark, den 3W20 Wurf, schön abzubilden. Daher wird nur angezeigt ob der Wurf gelungen oder mißlungen ist, und wieviel Fertigkeitspunke (FP) übrig sind und welche Qualitätsstufe (QS) erreicht wurde.
Wenn ein Modifikator ausgewählt wurde, um den Wurf zu erleichtern oder zu erschweren, wird das in der letzten Zeile angezeigt. Ein positiver Wert war eine Erleichterung, ein negativer eine Erschwernis.

Glückliche & Patzer erkennen

Wenn im Textfenster die Fertigkeitspunkte in grün oder rot dargestellt werden, wurde mindesten eine 1 bzw 20 gewürfelt. Mit Mouseover über dieser Zahl kannst du nachprüfen wieviele 1er bzw 20er gewürfelt wurden. Achte einfach auf die Anzahl der grünen bzw. roten Zahlen im Textfeld das erscheint.
Wenn Du für einen Charakter mit veränderten Patzerregeln würfelst (bei Wilde Magie zb) geht das nicht. Der einfachste Workaround ist immer mit aktivierten 3D Würfeln zu spielen und selber zu schauen ob 19er dabei sind. Diese Würfel werden aber ersetzt sobald ein anderer Spieler würfelt oder vielleicht hat der Spielleiter die 3D Würfel nicht aktiviert und möchte den Wurf aber nachprüfen. Hier gibt es die Möglichkeit sich extra Makros zu schreiben. (Beispiele folgen unten)

Routineproben

Zusätzlich ist zu beachten, daß eine Routineprobe nur möglich ist, wenn im Ausgabefeld drei Häkchen stehen.

Kampf

Man muß unter Ausrüstung eine Waffe eingetragen und passende Kampftechnik und Leiteigenschaft ausgewählt haben um korrekte Werte zu erhalten.

SL: Gilt nicht für Gegnersheet. Hier setzt man einfach AT und PA für die jeweilige Waffe bzw. Angriffsart.

Nahkampf

Folgendes momentan als bug markiert (siehe Changelog)
  • Beidhändiger Kampf reduziert die PA/AW Werte nicht
  • Beidhändiger Kampf reduziert den Passierschlag nicht
  • PA-Bonus der ausgerüsteten Nebenhand wird als Bonus auf die Hauptwaffe addiert. Parade mit Nebenhand aktuell nicht möglich via sheet.
  • Wenn Belastungsgewöhnung ausgeschaltet wird, wird die BE in den Rüstungen nicht angepasst. Wenn diese Option gesetzt und dann entfernt wird -> Rüstungen neu eintragen!

Fernkampf

Die Ansicht des Reiters Kampf->Fernkampf muß man in der Konfiguration aktivieren

Magie

  • SL: Falls man mit einem Sheet mehrere Charakter bedient und über den Zauberbogen zaubern läßt ist zu beachten, daß ausgewählte spezielle Modifikatoren nach Tradition erhalten bleiben und berechnet werden wenn man die Tradition wechselt.

Tipps

  • Anstatt eine Zahl im Sheet - wie zb. einen TaW - händisch zu ändern oder indem man auf die kleinen Pfeile für mehr oder weniger drückt kann man auch das Mausrad benutzen.

Makros

Code der keinen Zeilenumbruch hat und über das Kästchen hinausgeht kann man einfach mit copy&paste kopieren!!

Der 3W20 Wurf von DSA bei roll20

Dieses kleine Wunderwerk hat uns der ursrpüngliche Verfasser des Sheets, Patrick Gebhardt, hinterlassen. Auch der TSA Sheet basiert darauf. Wenn Du einen andere Variante gefunden hast die tatsächlich funktioniert, als her damit!
Als Makrocode in roll20:
 /roll @{CharName|Talent} - {{1d20cs1cf20 - (@{CharName|Eigenschaft1} + ?{Mod})},0d1},kh1 - {{1d20cs1cf20 - (@{CharName|Eigenschaft2} + ?{Mod})},0d1},kh1 - {{1d20cs1cf20 - (@{CharName|Eigenschaft3} + ?{Mod})},0d1},kh1 
Erläuterung:
  • Als Ausgabe erhält man die Anzahl der übriggeblieben Talentpunkte. Im Sheet wird daraus noch die Qualitätsstufe ermittelt, mit einem Makro geht das nicht.
  • cs1 steht für critical strike (grün) bei '1' und cf20 für critical failure (rot) bei '20'
  • ?{Mod} ist die Schwierigkeit des Wurfes
  • 0d1 würfelt immer eine 0, und kh1 behält das höhere Ergebnis. Sobald das Ergebnis negativ wird, man also unterwürfelt hat, erhält man 0.
  • die Klammerung von Eigenschaft und Mod ist tatsächlich nötig, da der Parser sonst negative Modwerte addiert
Man kann den Wurf auch aufdröseln und erhält dann die einzelnen Abzüge, die man vom Talent seiner Wahl abzuziehen hat:
/roll {{1d20cs1cf20-(@{CharName|Eigenschaft1} +?{Mod|0})},0d1}kh1
/roll {{1d20cs1cf20-(@{CharName|Eigenschaft2} +?{Mod|0})},0d1}kh1
/roll {{1d20cs1cf20-(@{CharName|Eigenschaft3} +?{Mod|0})},0d1}kh1
Diese Variante hat den Vorteil, daß man jetzt sofort die Anzahl der der 1er und 20er erkennen kann. Sie funktioniert aber nur als Makro! Im Code des Sheets ist immer alles in einer Zeile geschrieben.
Die Ausgabe des obigen Makros sieht aber noch ziemlich grausig aus. Deswegen kann man ein rolltemplate benutzen, oder mit /me arbeiten. Hier ein Beispiel, daß mit unserem Sheet funktioniert, wenn der der Charakter Max heißt:
&{template:default} {{name=MU/MU/KO}} {{[[{{1d20-(@{Max|MU_Wert} +?{Mod|0})},0d1}kh1]]}} {{[[{{1d20-(@{Max|MU_Wert} +?{Mod|0})},0d1}kh1]]}} {{[[{{1d20-(@{Max|KO_Wert} +?{Mod|0})},0d1}kh1]]}} 
Immer wenn der Spieler von Max jetzt auf MU/MU/KO würfeln will, für Selbstbeherrschung zB, dann könnte er dieses Makro benutzen anstatt auf den entsprechenden Würfel im Sheet zu drücken. Das genaue Ergebnis muß er aber immer noch selber ausrechnen.

Makros to go

-> links zu den offiziellen ressourcen makros:

Makro Charakter

Menüvorlagen

Abdecken von Spezialfällen

Wilde Magie Unfähig, Begabung


Lästige Blütenfeen, Lästige Mindergeister